Umbau einer Business-Klasse für GRS: Teil 1

Projektbeschrieb

Im November 2016 wurde die LIRT Engineering GmbH von STADLER beauftragt, den Umbau, der bestehenden Business-Klasse in den Doppelstocktriebzügen (Georgische Staatsbahn GRS), umzusetzen. Die Aufgaben des Projektes beinhalteten die Konzipierung, die Konstruktion, die Herstellung, die Lieferung sowie die Montagebetreuung des Umbaus vor Ort. In der ersten Phase wurden die elektrisch verstellbaren Premium Sitze der Firma Borcad verbaut. Dieses Teilprojekt wurde in 10 Wochen, zur Abnahme durch die GR, bewerkstelligt. Dabei übernahm LIRT die technische Verantwortung für den Umbau.


Umsetzung

In zwei Triebzügen wurde die Business-Klasse in die VIP-Klasse mit elektrisch verstellbaren und beheizbaren Sitzen umgebaut. Die in der Mitte angeordneten Sitze sind um 180° drehbar ausgeführt und über einen Drehadapter montiert. Die restlichen Sitze sind festmontiert.

In diesem Projekt wurden zudem von der LIRT diverse Teile konstruiert und geliefert.

«Der Umbau beginnt.».

Kundennutzen

Durch die Vergrösserung des Platzbedarfes fühlen sich auch die anspruchsvollen Gäste sehr wohl. Damit kann die GRS ihr Angebot erweitern.



Eugen Lampel
Eugen Lampel
Konstruktion und Entwicklung | Projektleitung | IPMA Level D® | Systemengineering
Bitte Javascript aktivieren!
Tel. +41 76 724 35 37

Detailinformationen

  • Konzipierung
  • Auslegung
  • Konstruktion
  • Lieferung
  • Montagebetreuung beim Endkunden
  • Übernahme technische Verantwortung
  • Einhaltung der engen Terminpläne

Der Umbau konnte rechtzeitig umgesetzt werden. GRS kann somit ihr Angebot für anspruchsvolle Gäste erweitern.